ROT-WEISS BREITUNGEN ONLINE - News: stz - Südthüringer Zeitung: Breitunger Befreiun gsschlag
 
Benutzername: Passwort     Registrieren     Passwort vergessen?
Navigation
Home / News
Grusswort
Vorstand
Unsere Beiträge
Geschichte
Sponsoren
Austragungsorte
Impressum
Disclaimer
NEU: FSV-Fotoshop
NEU: FSV-Fanshop @Fanibels
NEWS-KATEGORIEN
Fotogalerie NEU
RSS Feeds
Event Calendar
Events
Professional Download System
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 118
Neuestes Mitglied: Sascha Schulz
letzte User
pfaeffix 6 Wochen
DaRob53 Wochen
keeper63 Wochen
Atze100 Wochen
Ivan102 Wochen
falobd126 Wochen
wonne130 Wochen
Sascha Schulz143 Wochen
Oetzi157 Wochen
niese09157 Wochen
Werbung
Wetter aktuell
Wetter morgen
Kampf gegen Spam
Bookmarken
RSS-Feeds
RSS-Feeds News als RSS-Feed
News Ticker

stz - Südthüringer Zeitung: Breitunger Befreiun gsschlag

Newsbilder: logo_stz.gif

stz vom 20.03.2017

Fambach – Im Kellerduell der Kreisoberliga Rhön-Rennsteig landete der Tabellenletzte aus Breitungen einen verdienten Sieg. Von Anpfiff an war zu erkennen, dass sich die Breitunger im Kampf um den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben haben. Einsatzstark in den Zweikämpfen und mit einer hohen Laufbereitschaft erspielten sich die Gäste klare Vorteile im Mittelfeld. Gute Chancen blieben deshalb nicht aus. Für Julian Reum ergaben sich gleich Möglichkeiten zum 0:1. Er scheiterte aber mit seinen Distanzschüssen in der 3. und 6. Minute am aufmerksamen Torhüter Robert Schott. Der Fambacher William Heß schoss auf der anderen Seite einen 20-Meter-Freistoß in die rot-weiße Abwehrmauer (10.). Die verdiente Führung für die Gäste erzielte Maximilian Dietsch. Er zirkelte eine Flanke von der rechten Seite an den Innenpfosten. Der Ball rutschte zum 0:1 ins Netz (13.). Die Breitunger blieben weiter am Drücker. Den Kopfball von Reum konnte Torwart Schott sicher abwehren. Ein Scharfschuss von der Strafraumlinie von Dietsch strich um wenige Zentimeter am langen Pfosten vorbei (22.). Die genaue Eingabe von Jan Weidner verwandelte der frei stehende Marc Sommer aus sieben Metern zum 0:2 (34.). Drei Minuten später drückte Dietsch eine Flanke von Marcel Kümpel zum 0:3-Halbzeitstand über die Linie.
Nach dem Pausentee kamen die Platzherren besser ins Spiel. Die Gäste zogen sich mit der 3:0-Führung im Rücken mehr und mehr in die eigene Hälfte zurück. Sie blieben mit Kontern aber gefährlich. Eine gute Chance zum 3:1-Anschlusstreffer ergab sich für Sven Stapf. Seinen Flachschuss aus acht Metern konnte Torhüter Christian Stern reaktionsschnell mit dem Fuß abwehren. ...

...Nach einem Konter der „Rot-Weißen“ kam Daniel Stein im Strafraum frei zum Schuss. Sein Gegenspieler verhinderte einsatzstark das 0:4 (53.).
Im weiteren Spielverlauf wurde die Überlegenheit der Heimelf immer deutlicher. Klare Torchancen blieben jedoch Mangelware. Der eingewechselte  Fabian Becker scheiterte aus spitzem Winkel an Schlussmann Stern (61.). Ein Distanzschuss von Sven Stapf strich knapp am Pfosten des FSV vorbei (69.). Der 20-Meter- Freistoß von Lukas Reissig landete in  der Breitunger Abwehrmauer (76.). So blieb der SG „Schwarz-Weiß“ der Ehrentreffer versagt. Nach dem Schlusspfiff wurde die Breitunger Mannschaft von ihren zahlreich mitgereisten Anhängern mit viel Beifall verabschiedet. Die Fambacher Zuschauer waren von ihrer Mannschaft sehr enttäuscht. luck


Fambach: Schott; Rückemann, Jörn Stapf, Heß, Wolf (82. Berndt), Sven Stapf, Reissig, Schneider, Dittmar, Möller (58. Becker), Suttner
Breitungen: Stern; Scharfenberg, Messerschmidt, Sommer, Stein, Kümpel (63. Radicke), Reum (86. Bosky), Herrmann, Dietsch, Weidner (87. Döhrer), Scholz
Enrico Schmidt (Meiningen) – 200 – 0:1, 0:3 Dietsch (13./37.), 0:2 Sommer (34.)

Comments
Kommentare
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.
Kommentar schreiben
Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.
Bewertungen
Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.
Letzter Gästebucheintrag
Eingetragen von Steffen Markert:

Euer Verhalten hat mit Fair Play und Sportlichkeit rein garnichts zu tun. Es wird permanent getreten und provoziert. Anstatt sich als faire Mannschaft zu präsentieren, die es auch hornoriert das ein Spiel mit Zustimmung des Gastgebers verlegt wird, zeigt ihr ein absolut unangemessenes Verhalten. Ganz zu schweigen von den animalischen Trieben eines Spielers. Scheinbar geht ihr in Sachen Benehmen in der Entwicklung wieder einen Schritt zurück (siehe absichtlicher Auswurf von körpereigenen Flüssigkeiten inmitten des Gesichts der Gegenspieler). Bleibt nur zu hoffen, dass dies kein dauerhaftes Verhalten eurerseits ist und es eineinmaliger Ausrutscher war. Mit sportlichen Grüßen Steffen Markert

 Zeige Gästebuch
Connect via Facebook
Connect via Facebook
Login
Benutzername

Passwort



Noch kein Mitglied?
Klicke hier um dich zu registrieren

Passwort vergessen?
Um ein neues Passwort anzufordern klicke hier.
Mut zum Pfiff

Werde Schiedsrichter
beim FSV!
Sascha Bühner Fotoshop
Die Fotos von unserem Pressefotographen

gibt es unter Sascha Bühner Fotoshop!!!
Calendar
October 2017

Sun Mon Tue Wed Thu Fri Sat
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31
Google Suche
Counter