ROT-WEISS BREITUNGEN ONLINE - News
 
Benutzername: Passwort     Registrieren     Passwort vergessen?
Navigation
Home / News
Grusswort
Vorstand
Unsere Beiträge
Geschichte
Sponsoren
Austragungsorte
Impressum
Disclaimer
NEU: FSV-Fotoshop
NEU: FSV-Fanshop @Fanibels
NEWS-KATEGORIEN
Fotogalerie NEU
RSS Feeds
Event Calendar
Events
Professional Download System
Navigation
Mitglieder Online
Gäste Online: 3

Mitglieder Online: 0

Mitglieder insgesamt: 118
Neuestes Mitglied: Sascha Schulz
letzte User
pfaeffix 7 Wochen
DaRob71 Wochen
keeper81 Wochen
Atze118 Wochen
Ivan121 Wochen
falobd144 Wochen
wonne148 Wochen
Sascha Schulz161 Wochen
Oetzi175 Wochen
niese09176 Wochen
Werbung
Wetter aktuell
Wetter morgen
Kampf gegen Spam
Bookmarken
RSS-Feeds
RSS-Feeds News als RSS-Feed
News Ticker

FSV setzt furiosen Saisonstart fort 2:1 gegen SV 08 Thuringia Struth-Helmershof
Breitungen Unterschiedlicher htten die Voraussetzungen kaum sein knnen. Der FSV mit zwei Siegen aus drei Bezirksliga-Spielen ist recht gut aus den Startlchern gekommen. Die als Top-Mannschaft gehandelte Thuringia war mit drei Zhlern in dieser Spielzeit fast zum Siegen auf der Breitunger Friedenskampfbahn verdammt.



















Foto: Erstmals fr den FSV in einem Pflichtspiel aktiv - Michael Kott setzt sich in dieser Szene gegen Torsten Keller durch. Francis Holzhuser und Markus Jger verfolgen das Duell Ihrer Mitspieler.



Derbysieg beim Aufsteiger SG Rosa / Rodorf
Zum zweiten Derby hintereinander fhrte der Weg der Rot-Weissen zur SG Rosa / Rodorf.
Der Aufsteiger hat bisher keinen guten Start in die Bezirksliga-Saison vorzuweisen. Aus diesem Grund war es fr die Jungs von Heiko Stern Pflicht drei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Direkt nach dem Ansto folgte zunchst eine Schweigeminute zum Gedenken von Andreas Maierl. Danach ging es gleich direkt zur Sache.


Foto: Mathias Weisheit schirmt geschickt den Ball gegen Maik Schleicher ab, whrend Steffen Peter die Szene genau beobachtet. Der Breitunger Angreifer war wieder einmal Unruheherd fr die Gastgeber-Abwehr und ber die gesamte Spielzeit kaum zu stellen.


stz - Sdthringer Zeitung: Echte Prfsteine fr Dorndorfer
STZ vom 15.08.2008 - Vorschau Bezirksliga, Staffel 1: Struth-Helmershofer stehen unter enormem Erfolgsdruck

Von Gert Hellmann

Bad Salzungen Dreigeteilt mit Doppelbelastungen fr einige Mannschaften wird auch der dritte Bezirksliga-Spieltag am anstehenden Wochenende sein. Drei vielversprechende Begegnungen stehen bereits heute Abend, 18.30 Uhr, in Fambach, Unterkatz und Struth-Helmershof an.

Tiefe Trauer um Andreas Maierl
Die Welt ist um einen lieben Menschen rmer geworden. Umso schwerer fllt es in diesen Stunden die richtigen Worte zu finden. Mit groer Bestrzung erreichte uns am Nachmittag des vergangenen Sonntag die Nachricht des pltzlichen Ablebens von Andreas Maierl. In Fuballkreisen besser bekannt als Bep, dem Kosenamen, den er bereits seit Kindesbeinen aufgrund des Vornamens seines Vaters Josef bertragen bekommen hatte.

Seit dieser Zeit entwickelte sich bei ihm auch die groe Leidenschaft dem runden Leder nachzujagen. Bis zur Jugendzeit ging Andreas als Strmer auf Torejagd. Mit dem Eintritt in den Mnnerbereich wurden seine Defensivqualitten entdeckt, und er entwickelte sich zu einem der gefrchtetsten Defensiv-Strategen in unseren Fuballkreisen. Bis ins hohe Fuballeralter blieb er seinen Farben treu, und sprang auch nach dem Karriere-Ende sporadisch ein. Zuletzt zeigte sich Andreas fuballerisch bei den Alten Herren des FSV aktiv. Bei der krzlich durchgefhrten Mitgliederversammlung stellte sich das Breitunger Fuball-Idol der Verantwortung. Bei der Abstimmung zum neuen Vorstand wurde er mit breiter Resonanz der Mitgliedschaft gewhlt.

Wir haben ihn stets als offenen, lebensfrohen und loyalen Menschen antreffen knnen. Sein Verlust reit nicht nur familir sondern auch in Breitungens Fuballwelt eine groe Lcke. Seine Art, sein Engagement und sein Wirken wird uns immer als Vorbild dienen.

Andreas hinterlsst seine Frau Sylvia, seine Kinder Sandro und Florian sowie seine Eltern Brunhilde und Josef.

Ihnen gelten nun unsere Gedanken:

Wir knnen nicht das Leid aus der Welt schaffen, nicht den Schmerz lindern, den Ihr empfindet. Alles was wir tun knnen, ist mit Euch zu fhlen und in Gedanken in dieser schweren Zeit bei Euch zu sein.

stz - Sdthringer Zeitung: Ein mdes Spiel vor toller Kulisse
Bezirksliga, Staffel 1: Gastgeber nutzten ihre Chancen nicht

Breitungen Aufgrund der Spielanteile geht der Sieg der Gste in Ordnung, wobei die Gastgeber aufgrund der Chancenanteile und ihrer kmpferischen Leistung einen Punkt verdient gehabt htten.
Foto - Matz: Mit aller Kraft stemmten sich die Breitunger wie hier (vorn) gegen die Niederlage gegen Fambach.

Dem Favoriten fast eine kleine berraschung abgetrotzt Fambach nach schwerem Kampf nur 0:1-Derbysieger
330 Zuschauer sahen eine von rasanten Zweikmpfen geprgte Partie am Freitagabend

Breitungen - Bereits am zweiten Spieltag der neuen Saison standen sich die Ortsnachbarn zum Krftemessen gegenber. Erst am 28. Spieltag der alten Saison hatte man die Klingen gekreuzt, und ist dabei mit 0:4 unter die Rder gekommen.
Diesmal tat sich der ausgemachte Staffelfavorit trotz namhafter Verstrkungen in der Sommerpause bedeutend schwerer gegen eine taktisch klug und diszipliniert zu Werke gehende FSV-Mannschaft. Besonderes Lob geht hierbei an Daniel Messerschmidt, der den tschechischen Sturmtank Michael Seman auf Fambach Seiten nahezu an die Kette legte, ohne sich von dessen Provokationen beeindrucken zu lassen.
Foto: Thomas Raschke versucht sich hiermit Ball am Fu durchzusetzen. Steffen Khler hindert den Breitunger auf Kosten eines Fouls daran.

Saisonauftakt gelungen Rehabilitation fr Pokal-Schmach
Einhausen Mit einem verdienten 0:3-Auswrtssieg beim SC 1921 Obermafeld ist der FSV Rot-Weiss in die Bezirksliga-Saison gestartet. Es prsentierte sich eine in allen Bereichen verbesserte FSV-Elf den 200 Zuschauern auf dem gut gepflegten Sportplatz in Einhausen.









Foto:Turneinlagen im Obermafelder Strafraum - Markus Jger verfehlt den Ball genauso wie Daniel Scholz. Der Obermafelder Vollstdt kann den Ball klren


Letzter Gästebucheintrag
Eingetragen von Steffen Markert:

Euer Verhalten hat mit Fair Play und Sportlichkeit rein garnichts zu tun. Es wird permanent getreten und provoziert. Anstatt sich als faire Mannschaft zu präsentieren, die es auch hornoriert das ein Spiel mit Zustimmung des Gastgebers verlegt wird, zeigt ihr ein absolut unangemessenes Verhalten. Ganz zu schweigen von den animalischen Trieben eines Spielers. Scheinbar geht ihr in Sachen Benehmen in der Entwicklung wieder einen Schritt zurück (siehe absichtlicher Auswurf von körpereigenen Flüssigkeiten inmitten des Gesichts der Gegenspieler). Bleibt nur zu hoffen, dass dies kein dauerhaftes Verhalten eurerseits ist und es eineinmaliger Ausrutscher war. Mit sportlichen Grüßen Steffen Markert

 Zeige Gästebuch
Mut zum Pfiff

Werde Schiedsrichter
beim FSV!
Sascha Bühner Fotoshop
Die Fotos von unserem Pressefotographen

gibt es unter Sascha Bühner Fotoshop!!!
Google Suche
Counter